Logo

Die Wasserwacht ist mit gut 130.000 Mitgliedern, davon 60.000 Aktive, die mitgliederstärkste Gemeinschaft des Bayerischen Roten Kreuzes in Bayern und die größte Wasserwacht bundesweit. Sie ist in Bayern mit 526 Ortsgruppen flächendeckend organisiert und Teil des öffentlich-rechtlichen Rettungsdienstes.


Startseite · Wir über uns · Chronik · Bildergalerie · Mitglied werden · Linkliste · Imagefilm


Mitglied werden #wirhabenauchfürdichdiepassendejacke

linie

Werde Mitglied!Werden Sie Mitglied in der Wasserwacht im Deutschen Roten Kreuz (DRK) - bei uns trifft ehrenamtliches Engagement auf professionelle Ausbildung und eine gehörige Portion Spaß, Kameradschaft und Erfahrung.

Dinge, die Sie über die Wasserwacht wissen sollten:

  • Wir sind Teil des Roten Kreuzes und somit auch dessen Grundsätzen verpflichtet
  • Wir sind politisch, kulturell und religiös unabhängig
  • Jeder kann Mitglied werden
  • Die Mitgliedschaft ist ehrenamtlich, d.h. alle Leistung wird in der Freizeit erbracht.

  • Download Aufnahmeantrag OG Schwabach Version 2.5 (pdf, 820kB)

  • Aktive Mitgliedschaft

    Als aktives Mitglied einer Wasserwacht-Gemeinschaft sollten Sie Spaß am Sport und Freude am Helfen mitbringen. Das nämlich ist das Motto der Wasserwacht.

    Wir bilden Sie professionell für den Wasserrettungsdienst aus. Sorgen Sie mit uns als Rettungsschwimmer(in), Sanitäter(in), Motorbootführer(in) oder Rettungstaucher(in) für Sicherheit an unseren Gewässern. Helfen Sie als Wachgänger(in) oder Mitglied in einer Schnelleinsatzgruppe in unserer Gemeinschaft mit.

    Die Mitgliedschaft in der Wasserwacht kostet lediglich einen kleinen Mitgliedsbeitrag, der an die Ortsgruppe zu entrichten ist. Dafür sind Sie in den meisten Wasserwachtgemeinschaften durch den Auslandsrückholdienst des Deutschen Roten Kreuzes versichert und haben bei Notwendigkeit den Anspruch auf kostenlose Rückführung nach Deutschland.


    Fördermitgliedschaft

    Leider ist auch die Wasserwacht von den jüngsten Sparmaßnahmen von Bund, Ländern und Gemeinden nicht verschont geblieben. Sie muss ihren Dienst jedoch wie bisher verrichten. Die Rettungsmittel und Dienstbekleidung, Autos und Motorboote, Wachstationen und Ausbildungen für Mitglieder der Wasserwacht wären nicht zu finanzieren, wenn die Wasserwacht nicht auf eine große Zahl von Fördermitgliedern zurückgreifen könnte, die sich finanziell am Dienst für die Gemeinschaft beteiligen.

    Unterstützen auch Sie uns mit einer Fördermitgliedschaft und helfen Sie mit im Kampf gegen den Ertrinkungstod! Sie haben - wie jedes aktive Mitglied - in den meisten Wasserwachtgemeinschaften Anspruch darauf, die Dienste des DRK Auslandsrückholdienstes zu Nutzen.

    Verfasst: Montag, den 13.2.2017, Text von der Wasserwacht Homepage


    linie