Logo

Herzlich Willkommen auf der Webseite der Wasserwacht OG Schwabach. Hier finden Sie unter anderem aktuelle Termine, Berichte vergangener Veranstaltungen und allgemeine Informationen wie beispielsweise Ansprechpartner unserer Organisation, als Ergänzung zur offiziellen Seite der DRK Wasserwacht. Unser Motto: "Aus Spaß am Sport und aus Freude am Helfen"!


Startseite · Wir über uns · Chronik · Mitglied werden · Linkliste · Imagefilm auf Youtube


Aktive: Sankurs

Teilnehmer mit Urkunden Vier komplette Wochenenden innerhalb der vergangenen fünf Wochen standen für Michaela Urban und Nathalie Gala ganz im Zeichen ihrer Sanitätsdienstausbildung in Weißenburg. Lediglich zum Ende der Herbstferien gab es eine kurze Verschnaufpause.

Nach dem gestrigen Trainingstag folgte heute dann nach Ende aller 48 absolvierten Unterrichtsstunden die Abschlussprüfung in vier Teilen (2x Theorie und 2x Praxis).


Fallbeispiel Die wenige Freizeit in den letzten Wochen und die ganze Schinderei des Lernens haben sich jedoch ausgezahlt: Beide Kameradinnen haben ihren SAN-Kurs mit Bravour bestanden und damit eine weitere Hürde auf ihrem Ausbildungsweg zum Wasserretter und anschließenden SEG-Mitglied innerhalb unserer Ortsgruppe gemeistert.

Herzlichen Glückwunsch Michaela und Nathalie zu dieser tollen Leistung - wir sind stolz, zwei weitere so gut ausgebildete Sanitäter in unserer OG zu haben.


Verfasst: Sonntag, 20. November von Claudia-Martina Urban
Fotos: Wasserwacht Schwabach

Jugend: Ausflug ins Megaplay

Ehrung der Aktiven Ehrung der Aktiven Zum Wiedereinstieg ins Vereinsleben nach der pandemiebedingten Zwangspause hat die Bayerische Staatsregierung eine sogenannte Aktivierungskampagne ins Leben gerufen.

Ziel dieser ist es, die Jugendarbeit in den Vereinen nach der langen COVID-19-Pause wieder anzukurbeln. Dabei übernimmt der Staat für einen Ausflug nach Wahl des Vereins/der Organisation die Kosten für den Eintritt sowie Getränke und Snacks.

Dieses Angebot nahmen unsere Gruppenleiter natürlich gerne an und so organisierten sie für die drei Jugendgruppen am 22.10.2022 einen Tag im Megaplay Schwanstetten.

Die sonst so erprobten Wasserratten im Alter zwischen sechs und 15 Jahren verbrachten einen kurzweiligen Nachmittag am Trampolin, dem Kletterturm samt Rutsche, dem Fußballcourt oder waren einfach mit den unterschiedlichsten Fahrzeugen in der Halle unterwegs.


Ehrung der Aktiven Zwischendurch kehrten sie immer an die für uns reservierten Tische zurück, um ihren Durst zu stillen oder eine kleine Stärkung in Form von Obst aber auch Süßigkeiten einzuheimsen. Zum Abschluss dieser gelungenen Veranstaltung gab es für alle noch Pommes mit Ketschup und Majo.

An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich für die Möglichkeit dieses außergewöhnlichen Erlebnisses bedanken. Allen voran beim Stadtjugendring Schwabach für die Hilfe und Zusammenarbeit sowie dem erfolgten Vorschuss - und ebenso ein herzliches Dankeschön an die Mitarbeiter des Megaplay für die unkomplizierte Vorbereitung und Abwicklung dieser Veranstaltung.

Verfasst: Dienstag, 1. November von Claudia-Martina Urban
Fotos: Wasserwacht Schwabach

Aktive: Sonntagsübung

Ehrung der AktivenDas Winterhalbjahr hat begonnen und somit starteten wir auch wieder mit unseren Sonntagsübungen. Diesen Monat trafen wir uns mit der Feuerwehr Rednitzhembach, war es doch deren Wunsch, wieder einmal das Retten und Bergen von verunfallten Personen aus dem Wasser mit ihrem Boot zu üben.

Ehrung der Aktiven Ehrung der Aktiven


Wir bedanken uns für die tolle Zusammenarbeit und vor allem für deren zahlreiche Teilnahme und das großes Interesse an dieser gemeinsamen Übungseinheit beider Hilfsorganisationen.

Verfasst: Sonntag, 23. Oktober von Claudia-Martina Urban
Fotos: Wasserwacht Schwabach

Ortsgruppe: Ehrung zahlreicher Mitglieder

Ehrung der AktivenNachdem zweieinhalb Jahre Coronabedingt keine derartigen Veranstaltungen möglich waren, konnte die Wasserwacht Ortsgruppe Schwabach nun endlich wieder ihre verdienten Mitglieder auszeichnen. An ihrer Wasserwacht-Station am Main-Donau-Kanal bei Schaftnach wurde bereits Tage zuvor fleißig gewerkelt, um den Bereich um und im Container selber ansehnlich herzurichten. Am Sonntag traf man sich bereits früh um 9 Uhr, um bei einem letzten Arbeitsdienst den Ehrungsnachmittag schön zu gestalten. Die Kameraden vom Team Technik+Sicherheit der Bereitschaft Abenberg kamen, um ein SG500 Zelt aufzubauen und die Kochgruppe der Bereitschaft Georgensmünd kredenzte ein vor Ort gekochtes Menü aus Schweinebraten, Klößen sowie Bayerisch Kraut. Pünktlich zum Start der Veranstaltung kam dann auch die Sonne heraus, so dass der Ortsgruppen-Vorsitzende, Harald Wilfert, während seiner Begrüßungsrede auch den eingeladenen Oberbürgermeister Peter Reiß bei dessen Ankunft mit dem Fahrrad willkommen hei&stlig;en konnte. Auch OB Reiß ließ es sich natürlich nicht nehmen, in seinen Grußworten einen besonderen Dank an die Anwesenden zu richten, die mit so vielen ehrenamtlichen Stunden für die Sicherheit am und rund um das Wasser sorgen. Auch der Vorsitzende der Kreiswasserwacht, Olaf Pfeiffer, selbst ein Urgestein der Ortsgruppe, richtete zahlreiche Dankesworte an die Mitglieder. Nachdem der Technische Leiter der Ortsgruppe, Christian Urban, einige statistische Zahlen aus dem Jahr 2021 zum Besten gegeben hatte, erreichte die Veranstaltung ihren Höhepunkt, indem zahlreiche verdiente Mitglieder für ihre langjährige aktive Tätigkeit in der Ortsgruppe ausgezeichnet wurden.

Die Geehrten im Einzelnen:

Ehrung der Aktiven5 Jahre: Appelt Boris, Appelt Hanna, Bartl Robert, Beck Michael, Engelhardt Lia, Heider Tanja, Hess Henrieke, Hopperdietzel Theresa, Kittstein Fabian, Langhein Annika, Langhein Ronja, Seubelt Leni, Thoma Fabian, Zimmermann Maja. 10 Jahre: Hartmann Laura, Kittstein Florian, Stahlwitz Sabrina, Trump-Seidel Harry, Werner Katharina. 15 Jahre: Knepper Annika, Übler Michael. 20 Jahre: Katheder Micha, Loos Rene, Gräb Julia, Pfeiffer Sebastian. 25 Jahre: Loos Gisela, Loos Kerstin, Loos Peter, Roßmann Karina, Rotter Anja, Seidel Wolfgang Fabian. 30 Jahre: Achtnicht Ralf, Urban Christian. 35 Jahre: Pfeiffer Karin, Stresing Marco. 40 Jahre: Stadelmeyer Ursula, Urban Claudia-Martina. 45 Jahre: Stadelmeyer Uwe. 50 Jahre: Brechtelsbauer Angelika, Ixmeier Bernhard, Rotter Silvia, Wilfert Harald. 55 Jahre: Rotter Wilfried. 60 Jahre: Döll Walter.

Ehrung der AktivenNach den Ehrungen und zur Überbrückung bis das Essen fertig war, hatte die Vorstandschaft im Vorfeld ihre Motorrettungsboote „TONI” und „Nemo” zu Wasser gelassen, um den Anwesenden auch einmal eine Bootstour auf dem Main-Donau-Kanal zu ermöglichen. Viel zu schnell ging ein gemütlicher Nachmittag in geselliger Runde zu Ende, der auch gleichzeitig als Generalprobe für die anstehende 77-Jahr-Feier der Ortsgruppe im kommenden Jahr Lust auf mehr Gemeinsamkeit im Ehrenamt machen sollte.

Verfasst: Sonntag, 16. Oktober von Claudia-Martina Urban
Fotos: Wasserwacht Schwabach

Schwimmkurs: Seepferdchen im Kinderschwimmkurs

Kinder mit SeepferdchenMitte September konnten wir endlich wieder mit unseren Anfängerschwimmkursen beginnen. Auch in diesem Jahr bekamen wir dabei die Möglichkeit, für diejenigen Kinder, die im vergangenen Winter ihr Seepferdchen-Abzeichen noch nicht ganz geschafft haben, einen weiterführenden Kurs anzubieten.

Schnell konnten wir Ausbilder feststellen, dass tatsächlich bei einigen Kindern nur noch der letzte Feinschliff fehlte: So konnten nun nach nur drei Trainingseinheiten die ersten beiden Schwimmanwärter schon die erforderlichen Leistungen zum Erlangen des Seepferdchens ablegen.

Wir gratulieren Lara und Henry ganz herzlich zu dieser tollen Leistung.



Verfasst: Sonntag, 9. Oktober von Claudia-Martina Urban
Foto: Wasserwacht Schwabach


Aktive: Prominenter Besuch an unserer Wachstation

Auf besondere Einladung unseres Vorsitzenden Harald Wilfert kamen am vergangenen Samstag zwei unserer prominentesten Ortsgruppen-Mitglieder, Herr Oberbürgermeister Peter Reiß, sowie das Stadtratsmitglied Josef Weyh zu Besuch an unsere Wachstation nach Enderndorf.

Besuch auf dem BootNach deren Eintreffen erfolgte eine kurze Begrüßung sowie die Vorstellung der diensthabenden Wachmannschaft. Anschließend ging es in Richtung Steg am Großen Brombachsee, wo unser Motorrettungsboot „Stadt Schwabach” seinen Liegeplatz hat. Nach ausführlicher Erklärung und Besichtigung des Rettungsbootes, durfte natürlich auch nicht die notwendige Einweisung der Rettungswesten fehlen, da man ja auch zusammen eine „Runde drehen” wollte.

Nach dem Ablegen nahmen wir Fahrt auf und zeigten unseren Bootsgasten auch ein paar Übungsmanöver, die von unserem Technischen Leiter Christian Urban ausführlich erklärt wurden. Die beiden Herren waren sichtlich beeindruckt, was es alles zu beachten gab. Nach einer ausführlichen Anleitung und unter den kritischen Augen des diensthabenden Bootsführers traute sich schließlich Oberbürgermeister Reiß kurzzeitig mal selbst ans Steuer und stellte dabei auch gleich fest, dass die Handhabung eines MRB gar nicht so einfach ist, wie es immer aussieht.

Nach der ca. 45-minütigen Bootstour gab es zurück an unserer Wachstation einen kleinen Imbiss, den unser Vorsitzender zusammen mit Josef Weyh gesponsert hatte. Anschließend erfolgte noch ein Rundgang durch den Sanitätsraum bis hinauf in unsere Wachräume im ersten Obergeschoss unserer Wachstation. Zum Abschied bedankte sich Peter Reiß noch mit einem tollen Schlusswort für die vielen ehrenamtlich geleisteten Stunden und unsere unermüdliche Arbeit beim Kampf gegen den Ertrinkungstod.

Verfasst: Samstag, 3. September von Harald Wilfert und Claudia-Martina Urban
Foto: Wasserwacht Schwabach

Ortsgruppe: Zeitungsartikel

Keine Plätze im Kinder-Schwimmkurs bis 2024

Aktive: Übung mit der Rettungshundestaffel

GruppenbildAm vergangenen Sonntag besuchten uns die Kameraden der BRK Rettungshundestaffel Südfranken um mit unserer Ortsgruppe zusammen eine Übung durchzuführen.

10 Rettungshunde sollten dabei zusammen mit ihren Hundeführern an das Boot fahren gewöhnt werden, um im Ernstfall schneller durch einen Uferwechsel an das notwendige Suchgebiet zu gelangen.Gruppenbild

Während die einen Gruppen auf unserem Motorrettungsboot „Stadt Schwabach” zwischen der Anlegestelle Enderndorf und der Ausstiegsstelle Heiligenblut pendelten, durften die anderen Gespanne auf unserem zweiten Rettungsboot auf dem Igelsbachsee unterwegs sein.

Zusätzlich hatte die stellvertretende Fachdienstleiterin für Rettungshundearbeit, Nina Hügelschäfer, im Wald bei Heiligenblut für die Vierbeiner und ihre Herrchen bzw. Frauchen ein Mantrailing vorbereitet.

Nach 6,5 Stunden waren alle Aufgaben bravourös gelöst und alle Beteiligten fanden sich zu einem gemeinsamen verspäteten Mittagessen an unserer Wachstation ein. Anschließend durfte natürlich eine Nachbesprechung nicht fehlen. Dabei waren sich Wasserwacht und Hundeführer absolut einig, dass es für eine künftige Übung nur ganz wenige Kleinigkeiten zu verbessern gibt.

Unsere Ortsgruppe bedankt sich für die tolle Zusammenarbeit und freut sich schon jetzt auf eine weitere Übung im kommenden Jahr.

Verfasst: Dienstag, 23. August von Claudia-Martina Urban
Fotos: Michaela Urban

Aktive: Einsatz am brennenden Segelboot

GruppenbildAm vergangenen Sonntag wurde unsere Wachmannschaft aus Enderndorf zu einem brennenden Boot an den Großen Brombachsee zwischen Enderndorf und Ramsberg alarmiert.

Glücklicherweise gab es Gruppenbildkein Feuer an Bord. Die Rauchentwicklung unter Deck wurde durch eine Fehlfunktion in der Bordbatterie verursacht. Nachdem der Bootseigentümer auf unser Rettungsboot übergestiegen ist, traf kurze Zeit später ein Boot der Feuerwehr Pleinfeld ein.

Die Atemschutzträger der Feuerwehr klemmten die defekte Batterie ab, so dass von dieser keine weitere Gefahr mehr ausging. Anschließend schleppten wir das Segelboot in den Hafen von Ramsberg, wo es von der Feuerwehr mit einer Wärmebildkamera auf eventuelle Glutnester untersucht wurde.

Verfasst: Montag, 15. August von Claudia-Martina Urban
Fotos: Wasserwacht Schwabach

Jugend: Abschluss der Sommersaison

GruppenbildZum Abschluss der Sommersaison erwartete die Jugendgruppe Seepferdchen (12-16 Jahre) ein ganz besonderes Training. Anstatt der üblichen Schwimmeinheiten sollten die Jugendlichen an diesem Tag in zwei Gruppen in verschiedenen Staffelwettbewerben gegeneinander antreten.

Neben „normalen” Schwimmstaffeln gab es auch eine Tauch- sowie eine Rettungsstaffel zu absolvieren. Hier mussten die Jugendlichen zum einen verschiedene Tauchringe in unterschiedlichen Abständen aufsammeln und zum anderen ihren „verunfallten” Trainingspartner anschwimmen, um ihn dann von einem festgelegten Punkt aus zurück zur Ausgangsstelle im Achselgriff zu schleppen.

Dabei wurde jedoch genauestens darauf geachtet, dass die Staffeln mit nahezu identischen Voraussetzungen (Alter, Größe, Gewicht, Können) gegeneinander antreten mussten. Die ausgewogene Verteilung führte schließlich dazu, dass beide Gruppen derart beachtliche Leistungen erzielten, Buffetdass am Ende ein Gleichstand in der Endabrechnung zu Buche stand

Der krönende Abschluss war jedoch ein opulentes Fingerfood-Buffet, bei dem sich die Eltern und Jugendlichen bereits im Vorfeld so richtig ins Zeug gelegt hatten. Manch einem aktiven Wasserwacht-Kameraden lief schon beim Anblick der zahlreichen Leckereien das Wasser im Mund zusammen und so wurden die anwesenden Organisatoren, Köche und Bäcker für ihr Engagement mehrfach voll des Lobes bedacht.

Bei interessanten und lustigen Gesprächen ging schließlich auch dieser kurzweilige Trainingstag zu Ende und man war sich einig, dass dies ein absolut gelungener Abschluss war, den man in dieser Form unbedingt wiederholen müsse.

Damit wurde den fünf „scheidenden” Seepferdchen der Abschied natürlich noch schwerer gemacht, müssen sie doch die Jugendgruppe zu Beginn der neuen Saison im September in Richtung der Aktiven verlassen.


Als Gruppenleiterin und Trainerin der Seepferdchen bedanke ich mich für die tolle gemeinsame Saison und vor allem die vollständige Anwesenheit bei diesem krönenden Schlusstraining. Es war mir ein Vergnügen, diese Gruppe in der vergangenen Saison geformt und alle zwölf Jugendlichen zu fertigen Rettungsschwimmern ausgebildet zu haben. Auch an die unglaublich engagierten Eltern ein herzliches Dankeschön für ihr bedingungsloses Vertrauen und die großartige Zusammenarbeit.

Verfasst: Donnerstag, 04. August von Claudia-Martina Urban
Fotos: Wasserwacht Schwabach

Aktive: Anschaffung von Lardis

LardisLardisPandemiebedingt konnten natürlich auch bei der Wasserwacht Ortsgruppe Schwabach weder Veranstaltungen noch Werbekampagnen stattfinden. Aus diesem Grund entschied man sich für einen Aufruf über Spendenbriefe, um von den dadurch eingegangenen Spendengeldern weiteres dringend benötigtes Einsatzmaterial beschaffen zu können. Von diesem Betrag konnte inzwischen das langersehnte „Lardis” angeschafft werden. Hierbei handelt es sich um ein Navigationsgerät, über welches die integrierte Leitstelle für Feuerwehr und Rettungsdienst die jeweiligen Einsatzmeldungen und den genauen Standort der Einsatzstelle direkt auf dieses Gerät schicken kann. Eine Zeitverzögerung durch den bishernotwendigen Funkverkehr bleibt dadurch aus. Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Gönnern für die zahlreichen Spendeneingänge und freuen uns sehr, im notwendigen Einsatzfall künftig nun noch schneller an der jeweiligen Unfallstelle sein zu können.

Verfasst: Dienstag, 19. Juli von Claudia-Martina Urban
Fotos: Wasserwacht Schwabach

Aktive: Lieder am See

MS BrombachAm gestrigen Samstag waren wir zusammen mit den Kameraden verschiedener BRK-Bereitschaften sowie den Wasserwacht-Ortsgruppen aus Georgensgmünd und Weißenburg beim Festival „Lieder am See” in Enderndorf im Einsatz.

BootsteamUnsere diesjährige Aufgabe bestand darin, das sichere An- und Ablegen des Personenfährschiffes MS Brombachsee in einer Schneise zwischen all den im Fahrwasser befindlichen Seglern und anderen Wasserfahrzeugen zu gewährleisten.Bühne

Während unserer eigentlichen Pause wurden wir schließlich zu einer Personensuche gerufen, die sich glücklicherweise auch dieses Mal wieder als gegenstandslos herausstellte.

Wir verbrachten einen tollen musikalischen Abend und konnten nach Ende des Festivals gegen Mitternacht unsere Heimreise ohne weitere Vorkommnisse antreten.

Herzlichen Dank an alle Einsatzkräfte für eine erneut absolut gelungene und unkomplizierte Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Hilfsorganisationen.

Verfasst: Montag, 18. Juli von Claudia-Martina Urban
Fotos: Wasserwacht Schwabach

Aktive: neue Ausbilder für den Helferführerschein

neue AusbilderAm vergangenen Wochenende konnten unser Vorsitzender Harald Wilfert und unser Technischer Leiter Christian Urban den Lehrgang zum „Ausbilder/Prüfer für den Helferführerschein über 7,5 Tonnen” erfolgreich abschließen.

Nach dem Durcharbeiten der für die künftigen Prüflinge relevanten Lehrunterlagen wurden die künftigen Ausbilder ausgiebig in den Bereichen „Rechte und Pflichten für Ausbilder” sowie dem Thema „Ladungssicherung” geschult. Es wurde aber nicht nur die Schulbank gedrückt - auch die Praxis kam nicht zu kurz. Die Lehrgangsteilnehmer mussten sämtliche Übungen, die sie ihren künftigen Anwärtern unterrichten und abprüfen, erst einmal selbst unter Beweis stellen. Dabei galt es mit verschieden Fahrzeugen und Anhängern einen vorbereiteten Hindernisparcours zu absolvieren.

Die erfolgreiche Teilnahme an diesem Lehrgang berechtigt dazu, aktive Mitglieder innerhalb der eigenen Organisation, die seit mindestens zwei Jahren im Besitz der Fahrberechtigung B sind, zum „Führen von Fahrzeugen und Gespannen bis 7,5 Tonnen im Einsatzfall” auszubilden.

Verfasst: Sonntag, 10. Juli von Claudia-Martina Urban
Foto: Wasserwacht

Tag der Jugendverbände

GruppenfotoAm Samstag den 25.06.2022 fand der „Tag der Jugendverbände” in Schwabach statt.

In der Früh haben wir Betreuer zusammen mit unserem jugendlichen Nachwuchs unseren Infostand aufgebaut. Gleich zu Beginn der Veranstaltung um 10 Uhr kamen direkt die ersten Besucher, um die von uns vorbereiteten Stationen auszuprobieren und viele Fragen über die Wasserwacht zu stellen.

Auf dem Marktplatz war einiges los, denn natürlich waren auch die anderen Vereine und Organisationen wie z.B. Feuerwehr, THW, Johanniter, DLRG und viele weitere mehr vertreten.

Unsere Jugendlichen waren derart motiviert und begeistert bei der Sache, dass sie unsere eigenen Stationen eigenständig geleitet und erklärt haben.Dabei konnten sie ihr bereits vorhandenes Wissen über die verschiedenen Rettungsmittel oder warum sie sich für die Wasserwacht entschieden haben mit Feuereifer weitergeben. Zur Mittagszeit gab es dann ein leckeres Essen, damit der Nachmittag gut gestärkt in Angriff genommen werden konnte. Durch den großen Besucheransturm gab es einiges zu tun. Die Kinder und Interessenten, die gekommen waren, konnten an einer der vorbereiteten Stationen den Rettungsball werfen und somit simuliert eine ertrinkende Person retten. Weiter wurden durch unseren Nachwuchs die verschiedenen Rettungsmittel, wie der Gurtretter oder die Rettungsboje, vorgestellt und erklärt, wie man damit eine Person rettet. Zudem konnten sich die Gäste an unserem Stand Informationsmaterial wie z.B. Flyer und Broschüren mitnehmen und sich natürlich weitere Fragen beantworten lassen.

Um 15 Uhr war die Veranstaltung dann offiziell zu Ende, so dass wir alle zusammen abbauen und aufräumen konnten. Zusammengefasst war der Tag ein voller Erfolg und auch das Wetter hat sehr gut mitgespielt. Wir alle hatten viel Freude und Spaß, so dass wir uns schon jetzt auf den „Tag der Jugendverbände” im kommenden Jahr freuen!

Verfasst: Mittwoch, 06. Juli von Lea Botsch und Claudia-Martina Urban
Foto: Wasserwacht

Aktive und Jugend: Rettungsschwimmabzeichen

GruppenbildEs passte einfach alles!

Endlich war es wieder so weit - eine zweijährige pandemiebedingte Durststrecke ging zu Ende. Die Wasserwacht Ortsgruppe Schwabach konnte endlich am vergangenen Wochenende wieder Rettungsschwimmer ausbilden - wenn auch noch nicht für die Öffentlichkeit. Die aktiven Mitglieder - allen voran der Nachwuchs aus der eigenen Jugendgruppe der 13-16jährigen - wartete bereits sehnsüchtig auf dieses Lehrgangswochenende.

GruppenbildBereits am Freitag durfte mit freundlicher Genehmigung der Stadtbäder GmbH - also noch vor Eröffnung der offiziellen Badesaison - der erste Teil der praktischen Übungen im Parkbad absolviert werden. Insgesamt sechs verschiedene Ausbilder vermittelten im Wechsel zwischen Theorie und Praxis den Teilnehmern sämtliche Lerninhalte der verschiedenen Ausbildungsthemen zum Erlangen des Deutschen Rettungsschwimmabzeichens in Bronze bzw. Silber. Den krönenden Abschluss bildete am Sonntag die sogenannte „Kombinierte Übung”, bei der die 14 künftigen Retter zuerst eine Vielzahl schwimmerischer GruppenbildAneinanderreihungen demonstrieren mussten, bevor noch am Übungsobjekt „Puppe” eine dreiminütige Herz-Lungen-Wiederbelebung erfolgen musste. Zahlreiche Parkbad-Besucher fanden sich dabei als Zuschauer ein und zollten den in erster Linie jugendlichen Absolventen ihren Respekt für dieses ehrenamtliche Engagement.

Nachdem die Ausbilder auch noch die Prüfungsbögen zu den Inhalten der theoretischen Lerninhalte korrigiert hatten, durfte schlussendlich das Bestehen aller Prüflinge verkündet werden. Damit können die neuen Rettungsschwimmer nun "ihre" Ortsgruppe ab sofort bei den zu leistenden Wachdiensten im heimischen Parkbad sowie an der Wachstation Enderndorf am Brombachsee bzw. der Igelsbachvorsperre unterstützen.

GruppenbildDie Wasserwacht Ortsgruppe Schwabach gratuliert allen Lehrgangsteilnehmern ganz herzlich zur bestandenen Prüfung und freut sich auf deren Einsatz - was natürlich nicht ohne die großzügige Unterstützung der Stadtbäder GmbH möglich gewesen wäre. Ein ganz besonderes Lob geht aber auch an den sogenannten Wettergott, der sich das komplette Wochenende nur von seiner allerbesten Seite zeigte und damit den Lehrgang noch angenehmer werden ließ.

Verfasst: Mittwoch, 18. Mai von Claudia-Martina Urban

Jugend: Erste Hilfe Kurs

Gruppenbild

Motorradhelm abnhemenAls notwendige Voraussetzung zum Erlangen des Deutschen Rettungsschwimmabzeichens konnten wir heute ausnahmsweise und unter der Prämisse der 2G+-Regelung einen Erste Hilfe Kurs für unsere „große” Jugend ab 13 Jahren abhalten.

Acht Jugendliche aus der Jugendgruppe Seepferdchen sowie ihre Gruppenleiterinnen Lea und Claudia konnten zusammen mit unserem Aktiven Mitglied Tim ihre bereits vorhandenen Fähigkeiten weiter vertiefen bzw. von den Jugendlichen ganz neu erlernt werden. Nachdem es der Wettergott so gut mit uns meinte, konnte EH-Ausbilder Jochen Wittmann, der gleichzeitig auch Mitglied in unserer eigenen Ortsgruppe HLWist, den Kurs fast ausschließlich im Freien abhalten.

Die Schwerpunkte lagen dabei auf den Themen Druckverband, Stabile Seitenlage und Herz-Lungen-Wiederbelebung, als diejenigen Merkmale, mit denen Leben gerettet werden können.

An dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön an unseren Ausbilder Jochen, der uns völlig unkompliziert und auf die Schnelle diesen Erste Hilfe Kurs ermöglicht hat.

Verfasst: Sonntag, 20. März von Familie Urban

Schwimmkurs: Erfolgreicher Abschluss unserer Kinderschwimmkurse

SchwimmkursEs ist vollbracht: Trotz aller pandemiebedingten Be- und Einschränkungen sowie weiterer Herausforderungen (verspätete Öffnung und technischer Defekt im Hallenbad, Betreuerwechsel und Ferien) ist es uns gelungen, unsere Kinderschwimmkurse nun erfolgreich abzuschließen.

In einer engen, vertrauensvollen und stets hilfsbereiten Zusammenarbeit des Schwimmkurs-Teams und der Eltern konnten sämtliche Hindernisse überwunden werden, so dass die drei unterschiedlichen Kursgruppen zu einer jeweiligen Einheit zusammengewachsen sind.

Konnten nun auch noch nicht alle Kinder ihre erlernten Schwimmfähigkeiten mit dem „Seepferdchen” abschließen, bekamen die Eltern zum Abschluss noch per E-Mail ein Handout mit dem SchwimmkursTitel "Selfmade Schwimmkurs" zur Verfügung gestellt. Damit können sie ihre Kinder unterstützen, das bereits Erlernte noch weiter zu vertiefen und zu üben.

Wir bedanken uns auf diesem Weg nochmals bei allen beteiligten Eltern, Großeltern, Unterstützern sowie der Stadt Schwabach und dem Team der Stadtbäder Schwabach für die unkomplizierte Unterstützung und Hilfestellung, die zum erfolgreichen Gelingen unserer Schwimmkurse beigetragen haben.

Aufgrund der aktuellen Situation können wir jedoch leider für das Frühjahr 2022 keine weiteren Schwimmkurse anbieten.

Verfasst: Sonntag, 23. Januar von Claudia-Martina Urban und Romana Geißler


Aktive: Trainingszeiten

TrainingZur Zeit trainieren die Aktiven der Wasserwacht im Hallenbad (Adam Kraft Gymnasium) jeden Freitag in der Zeit von 20:30 bis 21:30 Uhr (außer in den Schulferien).

Die Training- und Gruppenstundenzeiten der Jugend finden Sie auf der Jugend-Seite.

Schwimmkurs: Kinder-Schwimmunterricht

Weiterführende Informationen können sie auf der Schwimmkurs-Seite abrufen.


linie